"Nacht der Lichter" in der Wallfahrtskirche

Erstellt: 15. August 2015 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von M. Moosburger

Zur „Nacht der Lichter“ mit Singen, Beten und zur Ruhe-Kommen war man am Freitagabend um 21 Uhr in die Wallfahrtskirche eingeladen und sehr viele waren gekommen, um die Texte, welche Jugendliche des Burschenvereins, der Mädchengruppe und der KLJB Iber und Süß vortrugen.
Pfarrer Dr. Christian Schulz begrüßte bei Kerzenschein vor dem Bild des barmherzigen Jesus der Schwester Faustina. „Hier bin ich, so wie ich bin“, dürfe man sagen und sich der Barmherzigkeit Gottes anvertrauen, versicherte er. Er berührte mit einem privaten Erlebnis bei einem verstorbenen Jugendlichen, dessen Mutter das Bild am Bettenden des schwierigen Sohnes mit der Aufschrift „Jesus, ich vertraue auf dich“ und der zugesagten Hilfe Jesu großen Trost gespendet habe.
Mit Psalmen, einem Text aus dem Johannesevangelium, Fürbitten, einem Weihrauchritus und dem gemeinsamen Vater-unser gestalteten die Jugendlichen die nächtliche dreiviertel Stunde.
Irene Klier am E-Piano, die Voices und Instrumentalisten begleiteten die Taizé-Lider und weitere meditative Gesänge, welche mit dem Magnificat vor dem Gnadenbild endeten.

Musikalische Begleitung