Gebetskreis trifft sich zum 100. Mal

Erstellt: 13. August 2014 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Super User

Zum 100testen Mal traf sich der Hahnbacher Gebetskreis „Dominus Jesus“ (Jesus ist der Herr) mit dem Diakon Lindner in dieser Frohnbergfestwoche in der Wallfahrtskirche. Seit dem 3.November 2009 besteht dieses offene zweiwöchige Treffen, welches auch am kommenden Dienstag um 17 Uhr im Klostergewölbe im Schatten der St.Jakobus-Pfarrkirche wieder stattfinden wird.
Wie gewohnt begleitete Georg Lindner am Keyboard die eingängigen rhythmischen einfachen Melodien, welche man sofort mitsingen konnte. Diakon Dieter Gerstacker, begleitet von zwei Ministranten übertrug die Monstranz vom Tabernakel zum Volksaltar und segnete auch damit nach ca. 55 Minuten die über 30 Beterinnen und Beter.
Passend zu den Liedern wurden Texte vorgetragen, die wie das ganze Beten primär dem Dank und Lobpreis Gottes dienten. Aber auch für manche Sorgen ist Raum im festen Bestandteil des Gebetskreises, dem „Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit“.
Bei den Treffen während des Jahres würden auch gerne freie Fürbitten und Gebete gesprochen, so der Hahnbacher Diakon, der über eine große Erfahrung in Gebetskreises verfügt, die ihn als Leiter bis nach Österreich geführt haben.

Der Gebetskreis „Dominus Jesus“ mit Diakon Lindner (re. am Keyboard)in der Frohnbergkirche