Es ist so weit: Die Frohnbergwirtschaft öffnet am Freitag, 15. Dezember. Um 17 Uhr werden die Gäste von Jagdhornbläsern begrüßt und auch Bürgermeister Bernhard Lindner und Pfarrer Christian Schulz werden dabei sein, wenn das erste Fass angezapft wird.

Noch werden letzte Reinigungsarbeiten auf dem großen Vorplatz erledigt. Auch gab es "ganz schön viel Drumherum" im Vorfeld zu erledigen, erklärte Kirchenpfleger Georg Münch - von Reinigungsarbeiten, Reparaturen bis hin zu neuen Anschlüssen reichte die Liste der zu absolvierenden Tätigkeiten.

Zwölf verschiedene Gerichte hat der neue Pächter und Koch Rainer Engelhardt auf die Eröffnungskarte gesetzt. Sie reichen vom Wurstsalat über Rinderhüftsteak bis hin zu Karpfen und Rehgulasch. "Alles kommt natürlich aus der Region", versichert er und setzt hinzu, dass die Wochenendkarten jeweils neue Speisen und auch Braten aufweisen werden.

Unter 09664/9 539 274 nimmt Engelhardt Gesellschaften an. Willkommen sind ihm auch noch weitere Bedienungen, Theken- und Arbeitshilfen, meint er, die sich einfach unkompliziert bei ihm melden dürfen.